Karin (Polsterei)

Hier stellen wir Euch unsere Raumausstattermeisterin und Polsterchefin Karin vor.

Ihre Aufgabenbereiche im Retrosalon sind:

  • die Kundenberatung
  • die Kalkulation der Polsteraufträge
  • die Leitung der Polsterei

Karin hat den Bereich Raumausstattung im Retrosalon etabliert!

Ihr Kontakt via Email: polsterei@retrosalon.de

Und persönlich: Freitags und Samstags von 12-18 Uhr (im Laden), zu anderen Terminen nach Vereinbarung.

Zum Kennenlernen hat uns die Meisterin drei Fragen beantwortet und eine kleine Fotosession mitgemacht:

img_8244
Portrait Karin

Liebe Karin, wie kommt es dass Du (ausgerechnet) im Retrosalon arbeitest?

„Da ich neben meiner Selbstständigkeit noch einen zweiten Job suchte, bekam ich irgendwann über die Arbeitsagentur ein Stellenangebot vom Retrosalon herein. Ich habe mir die Homepage angesehen und war sehr interessiert. Es war einfach anders und sprach mich absolut an.

Nach einem langen Gespräch mit Esther im Retrosalon wusste ich: hier will ich arbeiten!

Die ständige Veränderung und die Aufbaustimmung gefallen mir sehr gut, denn ich liebe es, etwas zu bewegen und Neues zu schaffen. Daher bin ich mit ganzem Herzen dabei und freue mich über jeden Erfolg und Fortschritt des Retrosalons.“

img_8351
Polsterchefin Karin bei der Arbeit

Mit welcher (Berufs-) Erfahrung bereicherst Du den Retrosalon?

„Ich bin mit Leib und Seele Raumausstatterin und das schon seit etwa 30 Jahren. Gelernt habe ich den Beruf in Köln, im Kunsthaus Georg Fahrbach. Nach der Gesellenprüfung habe ich bei verschiedenen Raumausstattern gearbeitet und viel Praxiserfahrung bekommen.

Ich heiratete und bekam 3 Kinder, baute ein Haus im Bergischen Land. Gleichzeitig baute ich meine Selbstständigkeit auf, zunächst im heimischen Keller, dann mit einem Geschäft in Lindlar. Nebenher absolvierte ich den Meisterkurs in Köln Bocklemünd über 3 Jahre in Abend-/Samstagskursen. Im Jahr 2001 bestand ich die Meisterprüfung mit guten bis sehr guten Noten und ließ mich in die Handwerksrolle eintragen. Bis 2013 war ich selbstständig, schloss dann aber aus wirtschaftlichen Gründen mein Geschäft und arbeitete als Fachverkäuferin in Heimtextilmärkten.

Im Sommer 2016 entschloss ich mich wieder selbstständig zu arbeiten, mit einer Werkstatt und Büro/Showroom. Ich bin es gewöhnt, selbstständig zu arbeiten, Entscheidungen zu treffen und auch selbstkritisch zu sein. Das alles ist nötig um die Polsterei im Retrosalon zu etablieren. „

img_8344
Polsterchefin Karin bei der Arbeit

Karin, was ist Dein persönliches Lieblings-Vintage-Möbelstück?

„Ein Lieblingsstück habe ich nicht. Aber seit ich im Retrosalon arbeite, schätze ich die Qualität und das Design der 50er und 60er Jahre ganz besonders. Die Schönheit und Zierlichkeit des Designs des Midcentury wird im Retrosalon perfekt aufgearbeitet, herausgearbeitet und ausgestellt.

Aber auch die Landhaus-Vintage Möbel, die durch wunderbare Lackierungen und geölte Naturholzoberflächen auffallen, liebe ich sehr. Das Industrial Design ist wiederum eine Klasse für sich und in der passenden Umgebung großartig.“

„Danke für die Blumen“ und das Interview liebe Karin!

Das ist Karins Naturell!
Das ist Karins Naturell!

Habt Ihr einen Möbelstück, dass Ihr aufarbeiten lassen möchtet?

Oder einfach eine Frage an unsere Polsterchefin?

Dann sendet eine Mail an: polsterei@retrosalon.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken